Filmabende

In den vergangenen Jahren organisierten wir regelmäßig Filmabende mit Beiträgen einiger osteuropäischer Länder. Nach einer Ruhephase möchten wir diese wieder aufnehmen. In partnerschaftlicher Kooperation und Organisation werden an interkulturellen Orten beachtenswerte Spielfilme oder interessante Dokumentationen des jeweiligen Landes gezeigt.

Wenn Sie als Institution, Verein oder in ehrenamtlicher Form Interesse haben, mit uns zusammen Filmabende auf die Beine zu stellen, oder Ideen für wichtiges Filmmaterial haben, würden wir uns freuen, wenn Sie zu uns Kontakt  aufnehmen.

Serbische Filmabende

In unserer Reihe „Serbische Filme“ zeigten wir wichtige Beiträge wie „Skupljaci perja“, („Ich traf sogar glückliche Zigeuner“), „Tears for Sale – Carlston za Ognjenku“ und „Rane“ („Wunden“).

 

Filme aus Weißrussland

2011 zeigten wir den weißrussischen Film „Ploschcha“. Der Film begleitet Demonstranten, von denen sich im März 2006 ein großer Teil Alexander Lukaschenko gegenübergestellt hat – dem Mann, der „der letzte Diktator Europas“ genannt wird. In Weißrussland ist dieser Film illegal. Nach dem Film haben alle Anwesenden eine anregende Diskussion über die politische Situation in Weißrussland geführt.

Ploschcha